skrodzki.


< älter


Rudern auf dem Kallavesi

Rudertour Kallavesi

Katja freut sich auf’s Rudern, sie hat ja auch allen Grund dafür. Die ganze Ruderarbeit wurde während der gesamten Zeit schliesslich nur von einer Person verrichtet. Und das war nicht sie.

Fuzzy und Martin.

Boarding für den Sonnenuntergangscruise.

Navigation vom Feinsten

Im gewohnt selbstsicheren Stil wird die Richtung vorgegeben.

Rudern durch Schilfgürtel

Auf Entdeckungstour zu entfernteren Gestaden des Kallavesi.

Martin will nich tmehr.

Am Horizont zieht ein Gewitter auf. Verzweiflung über die noch zu rudernde Distanz. Der Ruderer will nicht mehr.


Sonnendeck

Das Sonnendeck. Gesellschaftlicher Mittelpunkt und Treffpunkt des Who is Who von Salamunki Sari.

Spiegelndes Wasser auf dem See

Abendsonne über dem stillen Kallavesi. Auf dem See befinden sich übrigens hunderte von Inseln, dabei ist er sogar etwas kleiner als der Bodensee.

Abendbrot am Kallavesi

Abendliches Team-Meeting zur Rekapitulation des Tagwerkes und zur Besprechung der Aufgaben des nächsten Tages.

Katja, Maria und Martin

Man muss nicht immer reden. Zwei lesen, einem reicht ein Weinglas.

Feierabend am Kallavesi

Kurz vor Sonnenuntergang.


kommentieren (1 Kommentar)

Salamunki Sari, Impressionen eines Sommers

Eindrücke unseres Sommers in Finnland.

Piepmatz mit Mutter.

Unsere einzige Gesellschaft. Ein Möwenpärchen, das sein Küken neben uns ausbrütete und aufzog.

Katja und Martin im Boot.

Auf dem Weg zur Insel.

Martin beim Bau der Bootsrampe.

Sträflingsarbeit beim Bau der neuen Bootsrampe. Schön zu sehen, der sibirsch-antike Bello (aka Vorschlaghammer, aka Lehmann).

Auslegen des Netzes.

Nahrungsbesorgung. Katja holt das Netz ein. Heute gibt es Zander (finnisch: Kuhaa). Ansonsten gibt es auch Barsch und Renken.

Wasser holen am Hafen von Neulaniemi.

Auffüllen der Trinkwasserreserven.

Bootfahren auf dem Kallavesi bei Kuopio.

Auf täglicher Erkundungsfahrt. Wir haben den See für uns.

Martin auf einer Insel bei Kuopio.

Die Einsamkeit der Insel bedingt als Freizeitdress lediglich Boxershorts und Wife-Beater.

Finnischer Sonnenuntergang am Kallavesi

Sonnenuntergang am Kallavesi. So ca. 11 Uhr p.m. Es wird nicht wirklich dunkel.


Helsinki 2011

Kurzer Besuch in Helsinki.

Katja und Maria beim Einlaufen in den Hafen von Helsinki.

Ankunft im Hafen von Helsinki.

Treppe vor der Kathedrale von Helsinki.

Beim Erklimmen der Treppe vor der Tuomiokirkko. Viele Japaner sind da. Wie eigentlich immer in Finnland.

Katja vor der Kathedrale von Helsinki.

Katja vor der Kathedrale von Helsinki.

Die Uspenski Kathedrale

Uspenskin katedraali.

Botschaftsschild Argentinien

Argentinische Botschaft an der Annankatu.

Buchladen Helsinki, Finnland.

Auch die Finnen schätzen ihn.


Tallinn, Estland

Skyline Tallinn

Tallinns Skyline, Annäherung von der östlichen Seite.

Estlands Hauptstadt Tallinn (ehemals Reval und somit Namensgeber der Kult-Zigarettenmarke), liegt diametral gegenüberliegend von Helsinki am Golf von Finnland. Die Nähe (3h Fährüberfahrt) nutzen viele Finnen als günstige Einkaufsquelle für Alkohol.

Tallinn hat jedoch viel mehr zu bieten als erschwinglichen Alkohol. Der Ostseehafen und die historische Altstadt mit dem Domberg und der Unterstadt, gepaart mit kommunistischen Bauten und skandinavischem Flair erzeugen eine Melange, die Tallinn von anderen Städten im Baltikum absetzt. Kein Wunder, dass Tallinn als internationale Trendstadt gilt und den Titel Europäische Kulturhaupstadt 2011 trägt.

Tallinn, Estonia.

Blick vom Domberg  über einen Teil der Unterstadt auf dem Hügel. Hinten der Hafen.

Hausfassaden im historischen Reval.

Straßenzug in der Unterstadt.

Drei Touritsen in Tallinn, Estland.

Sightseeing in Estlands Hauptstadt.

Beim Sightseeing in Tallinn

Beim promenieren in Tallinn City.

Tallinn, Gasse

Gasse.

Alstadt Tallinn, Blick auf die Dächer.

Tallinns Dächer.

Linnhall, Tallinn auf dem Dach

Sommerabend auf der Linnahall, dem ehemaligen sowjetischen Kultur- und Sportpalast Lenin im Hafen von Tallinn. Hier ist ein beliebter Treffpunkt der estnischen Jugend.

Martin uf dem Dach der Linnahall im Hafen von Tallinn.

Die Tage werden länger. Um zehn Uhr ist es noch fast taghell.

Skrodzki in Tallinn

Skrodzki im Abendlicht.

Olympisches Fährterminal Tallinn

Altes olympisches Fährterminal bei der Linnahall.

Altstadt Tallinn, Estland

Letzter Blick auf Tallinn, aufgenommen auf der Fähre.




1 2 3 4 5 bis hin zu 24 25   neuer >